Taal op niveau door e-learning en coaching menu
Braint Taalgids   Braint Taalgids

Wortfolge

Die übliche Folge in einem Satz ist: Subjekt + Personalform + Rest des Satzes.

  • Hij woont in Amsterdam.

Man braucht nicht immer mit dem Subjekt anzufangen. Manchmal fängt man mit dem Verb an oder einem anderen Teil des Satzes. Wichtig ist, auf welchen Teil des Satzes man den Nachdruck legen will. Eine Grundregel ist aber, dass es keine anderen Wörter gibt zwischen Subjekt und Personalform.

In einigen Fällen ist die Folge: Personalform + Subjekt (Inversion).

In einem Fragesatz

  • Woont hij in Amsterdam?

Wenn der Satz mit einem Interrogativpronomen anfängt (wie, wat, waarom, wanneer).

  • Wanneer komt hij naar Amsterdam?

Wenn der Satz mit einer Zeitbestimmung anfängt.

  • Vanavond komt hij naar Amsterdam.

Wenn der Satz mit einer Ortsbestimmung anfängt.

  • In Amsterdam kent hij vele mooie plekjes.

Wenn der Satz ein Hilfszeitwort und ein zweites Partizip enthält, steht das zweite Partizip am Ende des Satzes.

  • Hij heeft drie jaar in Amsterdam gewoond.

Wenn der Satz eine Zeitbestimmung und eine Ortsbestimmung enthält, ist die Folge: zuerst Zeitbestimmung dann Ortsbestimmung.

  • Hij woont al drie jaar in Amsterdam.

Vraag van de Week | Week 47

Ik vind die leestekens een gedoe. Je zet een punt achter een zin en als je in de zin een pauze hoort, is het tijd voor een komma, toch? Welke leestekens gebruik jij?

Naar de taalvraag